Kurzprotokoll vom Arbeitskreis Sucht

19.10.2018
Kurzprotokoll vom Arbeitskreis Sucht vom 17.10.18. Alle Teilnehmer erhalten wie gewohnt ein ausführliches Protokoll.

AK Sucht 

TOP 1 Anfrage der Arbeitsgemeinschaft Öffentliche und Freie Wohlfahrtspflege in Unterfranken zum Suchthilfeplan von 2011 

Unter Bezugnahme auf den Suchthilfeplan aus 2011, den für unsere Region seinerzeit der AK Sucht erarbeitet hat, erhielt die PSAG eine Anfrage von der Arbeitsgemeinschaft Öffentliche und Freie Wohlfahrtspflege in Unterfranken.

Die Arbeitsgemeinschaft möchte wieder Gespräche mit dem Bezirk aufnehmen und Verbesserungen im Bereich Wohnen, Arbeit/Beschäftigung anstoßen.

Daher wurde die PSAG angefragt, um aktuelle Zahlen und Bedarfe bis Ende November zu sammeln. 

Vor allem der Bedarf an ambulant betreutem Wohnen für Menschen mit einer Suchtdiagnose wurde im Spannungsfeld zwischen Abstinenz und (kontrolliertem) Konsum kontrovers diskutiert.

Für eine Stellungnahme ist ein weiteres Treffen zwischen Vorstand und Vertretern des AK Sucht geplant. 

TOP 2 Stellenerweiterung in der PSB Aschaffenburg 

Herr Elsässer informierte den AK über eine beim Bezirk beantragte Stellenerweiterung der Psychosozialen Beratungsstelle Aschaffenburg über eine 1,0 Fachkraftstelle. Durch die Erweiterung erreichen Stadt und Landkreis Aschaffenburg einen Betreuungsschlüssel von 1:44.000 Einwohner. Damit liegt der Wert immer noch deutlich unter dem bayerischen Durchschnitt von 1:36.000. 

Der AK Sucht sprach sich geschlossen für eine Stellenerweiterung aus. 

TOP 3 Infoabend zum Thema Spielsucht im Casino-Kino 

Die PSB veranstaltet in Kooperation mit der Stadt Aschaffenburg am 12.11.18 um 17:30 eine Infoveranstaltung mit Filmvorführung und anschließender Podiumsdiskussion zum Thema Spielsucht im Casino-Kino.

 

Nächster Termin AK Sucht: 10.04.19

Kategorien: Arbeitskreis Infos